13 Tore auf dem Schächle gegen Bräunlingen


FV Tennenbronn – FC Bräunlingen 1:5
Mit dem FC Bräunlingen hatte der FV Tennenbronn den nächsten harten Brocken auf dem Schächle zu Gast. Bräunlingen zeigte bisher sehr starke Leistungen und steht mit 16 Punkten auf Platz 2 in der Bezirksliga. Für Tennenbronn hieß es gegen die spielstarke Mannschaft dagegenzuhalten und daheim zu punkten.
In der ersten Hälfte sah es noch danach aus, als könnte man dieses Ziel erreichen. In einem ausgeglichenen ersten Durchgang schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und es war nicht ersichtlich welches der beiden Teams oben in der Tabelle steht. Den ersten Torerfolg konnten dennoch die Gäste verzeichnen. Nach 10 Minuten stand es 0:1. Tennenbronn fand jedoch die richtigen Antworten und hätte beinahe umgehend ausgeglichen, doch der Versuch von Manuel Hilser scheiterte noch knapp. Wenig später gelang das Tor dann aber doch: Manuel Hilser stellte mit dem 1:1 die Ausgangsituation wieder her. Unmittelbar vor der Pause, als gedanklich schon alle in der Kabine waren, erzielten die Gäste das 1:2, was Bräunlingen die bessere Ausgangsituation für Durchgang 2 verschaffte.
Nach der Pause wurde Bräunlingen überlegender und trug nun die Angriffe zielstrebig vor. Tennenbronn hatte zwar auch immer wieder Angriffe, trug diese meist aber zu umständlich vor und kam eher zu Halbchancen. Von Halbchancen konnte man bei den Gelegenheiten der Gäste nicht sprechen: Erst erzielten sie mit einem strammen Schuss in die linke Ecke das 1:3, dann köpften sie zum 1:4 ein. Das Spiel war nun so gut wie entschieden. Tennenbronn versuchte zwar nochmals über Angriffsbemühungen heranzukommen und hätte beispielweise durch einen Kopfball von Philipp Haas auch noch das 2:4 erzielen können, am Ende war Bräunlingen aber deutlich konsequenter und erzielte sogar noch das 1:5 zum letztlich verdienten Sieg.

FV Tennenbronn 2 – FC Bräunlingen 2 5:2
Gegen Bräunlingen 2 setzte die Reservemannschaft des FVT den positiven Trend fort und ist nun das vierte Spiel in Folge ungeschlagen.
Gleich zu Spielbeginn zeigte Tennenbronn mit klarer Überlegenheit, dass man die Punkte auf dem Schächle behalten wollte und ging nach 12 Minuten durch eine schöne Einzelaktion von Andreas Dold in Führung. Zwar war Tennenbronn auch in der Folge die spielbestimmende Mannschaft, vorerst versäumte man es aber das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Im Gegenteil: Die Gäste kamen kurz vor der Pause mit einem Heber zum 1:1.
Nach dem Seitenwechsel wollte Tennenbronn diesen leichten Rückschlag aber sofort vergessen machen und drängte auf das 2:1. Nach einer Stunde gelang dies dann auch und zwar sofort doppelt. Das 2:1 und 3:1 bereitete Fabian Kaltenbacher per Standard vor und einmal köpfte Thomas Rapp und ein weiteres Mal Timo Roth den Ball ins Netz. Das Spiel war nun entschieden, doch der FV hatte noch Lust Tore zu schießen. Christan Fahl sorgte mit einer schönen Einzelaktion für das 4:1 und nach klasse Vorarbeit von Patrick Haas, der sich per Doppelpass freispielte, erzielte Christian Fahl auch das 5. Tor, welches ihm den verdienten Eisbecher vom Trainer einbrachte. Dass die Gäste zwischenzeitlich das 4:2 erzielten, änderte am ungefährdeten und verdienten Sieg für Tennenbronn 2 nichts mehr.

SG Buchenberg/Neuhausen 2 - FV Tennenbronn 3 1:1
Am vergangenen Sonntag war die dritte Mannschaft des FV Tennenbronn bei der SG Buchenberg/Neuhausen 2 zu Gast. Nachdem in der vergangenen Woche der 2:1 Sieg gegen die SG EINTRACHT Neukirch-Gütenbach 2 erst in der allerletzten Sekunde durch einen Foulelfmeter gesichert werden konnte, waren die Tennenbronner Jungs gewillt, die hart erarbeiteten Torchancen effektiver zu nutzen und den meist starken Gegner Buchenberg/Neuhausen frühzeitig niederzuringen.
Die erste Halbzeit begann vielversprechend mit einigen guten Ballwechseln und Aktionen weit in die gegnerische Hälfte, auch wenn der holprige Rasen den Kunstrasen-verwöhnten Tennenbronnern in der einen oder anderen Aktion Probleme bereitete.
In der 17. Spielminute gelang es dem FVT, über einen hervorragenden Spielzug den Ball in den gegnerischen Strafraum zu bringen, wo Dennis Bastian bereitstand und den Ball zu seinem Stürmerkollegen Hendrik Spieß beförderte. Dieser konnte den Ball nicht sofort verwandeln, trieb in Richtung der Torauslinie und legte den Ball aus spitzem Winkel über den Torwart hinweg ins Tor zur 0:1 Führung.
Im weiteren Spielverlauf, welcher von weiten Flanken in die die Spitze geprägt war, ergaben sich auf beiden Seiten vielversprechende Chancen, doch war es in der 30. Minute der Gastgeber, welcher sich belohnte. Der Ball fand sein Ziel bei einem Mittelfeldspieler der SG Buchenberg/Neuhausen, welcher am 16er entlang dribbeln und schlussendlich zum Abzug in den Winkel kommen konnte.
Der FVT ließ sich nicht unterkriegen und spielte weiterhin ein gutes Spiel, doch reichte es nicht für die erneute Führung. Zur zweiten Halbzeit stellte der Gastgeber sein Team offensiver und war nun dauerhaft mit drei Spielern auf der Tennenbronner Abseitslinie präsent, was zusätzliche Konzentration des gesamten Teams erforderte. Es schlichen sich vermehrt kleine Fehler ein, welche zu gefährlichen Chancen für die Gastgeber führte. Diese konnten ihre Chancen jedoch genauso wenig nutzen wie die Jungs aus Tennenbronn, weshalb das Spiel mit einem fairen 1:1 Unentschieden endete.

Vorschau:

Mittwoch, 29.09.2021 (Pokal)
19.30 Uhr: FV Tennenbronn – TuS Blumberg
Sonntag, 03.10.2021
13.15 Uhr: FV Tennenbronn 3 – VfB Villingen 2
13.15 Uhr: FC Hochemmingen 2 – FV Tennenbronn 2
15.00 Uhr: FC Hochemmingen – FV Tennenbronn