6 Punkte gegen Hölzlebruck


FV Tennenbronn – SV Hölzlebruck 1:0
Nach der starken Leistung in Aasen setzte der FV Tennenbronn den Aufwärtstrend fort, besiegte daheim den nächsten Gegner aus der oberen Tabellenhälfte und schaffte es wiederum ein Spiel ohne Gegentor zu gestallten.
Der FVT war von Beginn an hellwach und nahm die anspruchsvolle Aufgabe gleich hervorragend an. Hölzlebruck unterschätzte Tennenbronn keineswegs und zeigte warum man bereits 29 Punkte auf dem Konto hat, doch Tennenbronn war bissig in den Zweikämpfen, zeigte tollen läuferischen Einsatz und eine stabile Grundordnung. Im Ballbesitz war Tennenbronn in der ersten Hälfte sogar die einfallsreichere Mannschaft und erspielte sich einige hochkarätige Chancen. Die erste wirklich knappe Möglichkeit zum 1:0 hatte Daniel Hummel, als er von Fabrice Moosmann eingesetzt wurde, mit dem Abschluss aber nur den Pfosten traf. Diese gefährliche Szene war jedoch nicht aus dem Nichts, denn der FVT war nun deutlich am Drücker. Das 1:0 war daher folgerichtig und auch verdient. Nach 33. Minuten setzte Manuel Hilser einem Ball nach, den andere sicherlich schon als verloren geglaubt hätten, er nutzte eine leichte Unstimmigkeit zwischen Torwart und Abwehrspieler und versenkte den Ball aus spitzem Winkel im Tor. Die Schwarz-Blauen wollten den Schwung aus der Führung mitnehmen und den Vorsprung ausbauen. Möglichkeiten dazu wäre zu genüge da gewesen, nur hinter die Linie wollte der Ball nicht. Erst scheiterte Yannik Richter und Manuel Hilser mit einer Doppelchance am Torwart, dann ging Oliver Hilsers strammer Distanzschuss nur knapp links am Tor vorbei.
Nach der Pause galt es möglichst schnell klar zu machen, dass man die Überlegenheit auch in der zweiten Hälfte fortführen möchte und dies gelang in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel auch sehr gut. Yannik Richter und auch Daniel Hummel hatten Möglichkeiten zum 2:0. Mitte der zweiten Hälfte ließen die Offensivaktionen der Tennenbronner etwas nach, Defensiv stand man aber weiterhin sehr gut. Hundertprozentige Chancenvereitelung ist zwar in einem Spiel das 90 Minuten dauert nie möglich, doch im Ernstfall war Pascal Wegner immer zur Stelle und hielt den Kasten sauber. Bis zum Schluss hielt man das Spiel dann zumindest ausgeglichen, es gab einige wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten und mit etwas Spielglück in der ein oder Situation, siegte man am Ende verdient mit 1:0.

FV Tennenbronn 2 – SV Hölzlebruck 2 3:1
Mit einer deutlichen Leistungssteigerung meldete sich die Reserve des FVT wieder zurück. Im Spiel gegen Hölzlebruck war einiges an Schadensbewältigung zu leisten und dies gelang unserer Mannschaft vor allem in der zweiten Hälfte sehr gut. Gleich zu Beginn musste man allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen. In der fünften Minute ging ein Spieler des SVH im Sechzehnmeterraum zu Boden. Der dadurch fällige Elfmeter wurde super geschossen und führte zum 0:1. Nun war unsere Elf gewillt, das Spiel wieder in die Hand zunehmen. In der elften Spielminute war es dann soweit. Patrick Hilpert setzte einen Freistoß an den Querbalken, was Timo Roth umgehend nutzte und zum 1:1 traf. Von nun an war es ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Durch lange Bälle hinter die Abwehrkette des Gegners kam unsere Elf noch zu ein paar Chancen, konnte aber keine davon mehr nutzen. Nach der Pause presste die Tennenbronner Mannschaft stark und nahm das Spiel in die Hand. Es entstanden gelungene Kombinationen mit guten Chancen. In der 50. Minute setzte sich Simon Moosmann auf der Außenbahn gut durch, spielte einen perfekten Querpass auf Christian Fahl welcher frei vor dem Tor nur noch zum 2:1 einschieben musste. Unsere Mannschaft spielte weiter stark nach vorne, konnte aber viele Flanken und Torschüsse vorerst nicht nutzen um die Führung auszubauen. In der 77. Minute war es dann Sven Günter, welcher von der linken Seite mit einem schönen Weitschuss den 3:1 Siegtreffer markierte. Vor allem durch ein paar Eckbälle in der Schlussphase wäre durchaus noch ein vierter Treffer drin gewesen, aber auch der 3:1 Erfolg über den SV Hölzlebruck kann sich sehen lassen. Am kommenden Samstag wird beim SV Geisingen ein sehr umkämpftes Spiel erwartet, klares Ziel ist auch hier, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen um sich in der Spitzengruppe zu etablieren.

Vorschau:
Samstag, 27.11.2021
14.30 Uhr: SV Geisingen – FV Tennenbronn
16.15 Uhr: SV Geisingen 2 – FV Tennenbronn 2