FV Tennenbronn siegt doppelt in Hölzlebruck


Fast schon als Angstgegner des FVT könnte man den SV Hölzlebruck bezeichnen. In der Vergangenheit nahmen die Schwarz-Blauen selten mal etwas Zählbares mit aus Neustadt. Umso erfreulicher, dass man am vergangen Wochenende gleich 6 Punkte einfahren konnte.
Der FV Tennenbronn 2 gewann mit 0:1. Erfolgsgarant war wieder einmal die starke Defensive und ein Tor kurz vor der Pause, welches Nico Storz erzielen konnte.
Die erste Mannschaft konnte mit zwei Standards und einer ebenfalls stabilen Abwehrleistung für den Erfolg sorgen. In einer guten zweiten Hälfte waren Manuel Hilser per Elfmeter und Ramon Haas per Freistoß erfolgreich und brachten den FVT so zum verdienten Auswärtssieg.
mehr

Außerdem spielten:

FC Tannheim 2- FV Tennenbronn 3 0:5
Am vergangenen Sonntag war die dritte Mannschaft des FV Tennenbronn beim FC Tannheim zu Gast und bestrebt, an die Leistung der vorherigen Woche anzuknüpfen. Die Tennenbronner Gäste starteten ruhig und konzentriert in die Partie und hielten den Ball gekonnt in den eigenen Reihen, bis sich Lücken in den gegnerischen Gefilden öffneten. Diese Lücken wurden gnadenlos genutzt und innerhalb von sieben Minuten zu zwei Toren verwandelt. So konnte in der 6. Spielminute ein Angriff auf den freistehenden Stürmer Sascha Nerke gebracht werden, welcher mit einem strammen Schuss zur 0:1 Führung verwandelte. Direkt im Anschluss patzte ein Abwehrspieler des FC Tannheim, wodurch Michael Wehrle den Ball abluchsen und das 0:2 erzielen konnte. Der FV Tennenbronn hielt seine Leistung hoch und kam durch einige weitere schöne Angriffsaktionen, welche nur durch wenige Fehler getrübt wurden, mehrmals in Tornähe, doch ein weiterer Treffer blieb vorerst aus. Wie die Woche zuvor, blieb den Tennenbronnern auch in dieser Partie ein Foulelfmeter nicht erspart, welcher jedoch abermals vom bockstarken Torhüter Simon Eckert pariert wurde. In der 32. Spielminute kam es zur nächsten spannenden Aktion: Der FVT presste massiv in Richtung des gegnerischen Tors und setzte die Abwehr unter Druck. Michael Wehrle war hellwach, attackierte den nach dem Ball greifenden Tannheimer Torwart und beförderte das Spielgerät ins Tor. Nach der Halbzeit musste leider ein gelegentlich auftretendes, unerklärliches Phänomen der Gäste aus Tennenbronn beobachtet werden: Trotz der klaren 0:3 Führung wurde das Spiel hektisch, Pässe kamen nichtmehr an und der FC Tannheim wurde zurück ins Spiel geholt. Infolgedessen entstanden mehrere gefährliche Angriffe des FC Tannheim, welche jedoch allesamt ungenutzt blieben. Es dauerte bis zur 75. Spielminute, bis sich der FVT3 wieder fangen konnte und damit begann, konzentriert und souverän Fußball zu spielen. Kaum war die alte Stärke zurückgekehrt, hagelte es neue Treffer für den FVT. Bei einem sauberen Passspiel in die Spitze zogen die Tennenbronner Stürmer die Tannheimer Abwehrkette mit sich, wodurch Dominik Haas im Zentrum blank stand und den erhaltenen Rückpass sauber ins Tor beförderte (81. Spielminute). Zum feierlichen Abschluss der Partie, griff der Tannheimer Torwart an einem stramm und platziert geschlagenen Eckball vorbei, wodurch Fabio Schüle das Leder zum eindeutigen Endstand von 0:5 verwandeln konnte.
mehr

Vorschau:
Sonntag, 04.10.2020
13.15 Uhr: FV Tennenbronn 3 – FC Gütenbach 2
(FV Tennenbronn 1 und FV Tennenbronn 2: Spielfrei)