FV Tennenbronn - FC Pfaffenweiler 2:0


Im ersten Bezirksligaspiel 2019 traf der FVT auf den Tabellen siebten FC Pfaffenweiler. Dieser hat nur 7 Punkte Rückstand auf den FVT. Somit konnte man sich auf starke Gegner gefasst machen. Pünktlich zum Aufwärmen setzte starker Regen ein, nicht desto trotz erwischte der FVT den besseren Start. Die Mannschaft von Carmine Italiano begann besser und hatte auch erste Chancen durch Manuel Hilser und Sven Staiger. Das Spiel ereignete sich zumeist im Mittelfeld, Pfaffenweiler war in der Offensive harmlos, der FVT hatte hingegen mehr vom Spiel. In der 29. Minute konnte Pfaffenweiler den Ball nicht zwingend aus dem Sechzehnmeterraum klären, Manuel Hilser nutzte dies aus und schloss mit einem platzierten Schuss ins linke Eck zum verdienten 1:0 für den FVT ab. Somit ging man mit 1:0 in die Halbzeitpause. Bei strömenden Regen, der sich immer mehr in heftigen Schneefall überging, begann die zweite Halbzeit wo die Erste endete. Der FVT wollte das Spiel gewinnen und brachte alle dafür notwendigen Tugenden mit. Justin Stoll bekam nach einem Standard den Ball und schloss aus halblinker Position und 15m Entfernung sehenswert halbhoch ins lange Eck zum 2:0 ab. Pfaffenweiler schwächte sich mit einem überharten Foul und der darauf folgenden roten Karte selbst. Aufgrund dessen und dem mittlerweile durch den Schnee bedeckten Platz verlor das Spiel in den letzten 20 Minuten an Tempo und Qualität. Der FVT siegte somit hochverdient mit 2:0 gegen den FC Pfaffenweiler.
mehr