FV Tennenbronn – FC Bräunlingen 4:4 (2:1)


Der FVT hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 4:4 lautete das Resultat.
Bräunlingens Torjäger Dominik Emminger schoss in der 16. Spielminute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels. Der FVT konnte den Gegentreffer aber gut verkraften und drehte das Spiel durch Tore von Benjamin Moosmann (29.) und Ramon Haas (30.) noch vor der Pause. Komfortabel war die Pausenführung des FV Tennenbronn nicht, aber immerhin ging das Heimteam mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Die vermeintliche Vorentscheidung führten Sven Staiger (55.) und Justin Stoll (57.) mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten herbei. Ein Doppelschlag in Minute 70 und 73 brachten die Gäste aus Bräunlingen in der 70 Minute auf ein 3:4 heran.
So begann für den FVT nochmal das große Zittern in den letzten Minuten. Und tatsächlich schaffte Bräunlingen in der 94. Minute noch den etwas glücklichen 4:4 Ausgleichstreffer. Die bisherige Saisonbilanz der Mannschaft von Trainer Carmine Italiano bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach.
mehr

Vorschau:

Donnerstag, 26.09.2019
FC Dauchingen – FV Tennenbronn
Freitag, 27.09.2019
FC Dauchingen 2 – FV Tennenbronn 2
Samstag, 28.09.2019
SV Überauchen 2 – FV Tennenbronn 3