Bezirkspokalhalbfinale FC Hochemmingen – FV Tennenbronn 1:4


Nachdem das Ligaduell drei Tage zuvor gegen selbigen Gegner mit einer deutlichen Niederlage für den FVT verloren ging, war die Mannschaft um ihren Trainer Carmine Italiano in der Pflicht, Revanche für die bittere Niederlage (2:5) zu nehmen.
Der FVT wusste was auf ihn zukommt und konnte sich so optimal auf den Gegner einstellen. Tennenbronn fand vor den zahlreich mitgereisten FV Fans deutlich besser ins Spiel und konnte über eine stabile Defensive den gefährlichen Sturm der Gastgeber außer Gefecht setzten und seine offensiv Aktionen sehenswert vortragen. Eine dieser nutzte Sven Staiger in der 13. Spielminute zum verdienten 0:1. Hochemmingen konnte dessen nichts entgegensetzen und musste wiederum durch Sven Staiger in der 32. Minute nach Vorlage von Manuel Hilser das 0:2 hinnehmen. Der FVT hielt daraufhin das Tempo weiterhin hoch und konnte durch einen langen Ball Markus Broghammer freispielen, der gedankenschneller als der Gästetorwart war und zum 0:3 einschieben konnte (40.). Hochemmingen konnte lediglich durch Standards Gefahr ausüben. Ein solcher in Verbindung mit einem unglücklichen Handspiel brachte Hochemmingen in der 44 Minute ein Strafstoß ein, welcher die Gastgeber zum 1:3 verwandelten. Nach der Pause versuchte Hochemmingen nochmal alles, das Spiel doch noch zu drehen. Dies konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen den Ball sehr gut verhindert werden. Gleichzeitig ergab dies deutlich mehr Räume für die Offensive der Tennenbronner. Dies nutzte Manuel Hilser zum entscheidenden 1:4 in der 56. Minute. Im weiteren Spielverlauf hätte sowohl der ein oder andere Treffer auf beiden Seiten noch fallen können.
Der FVT steht somit nach einer überzeugenden Mannschaftsleistung verdient zum fünften Mal in Folge im Bezirkspokalfinale, welches am Do, 20.06.19 16:00 Uhr in Bräunlingen auf neutralem Platz gegen den FC Pfaffenweiler stattfindet.

mehr