Dreier-Spieltag am 25.10 auf dem Schächle


FV Tennenbronn – SV Aasen 3:0
Gegen die Gäste aus Aasen hatte der FVT das Ziel sich vom hinteren Mittelfeld abzusetzen und den Gegner abzuhängen. Durch ein überzeugendes 3:0 gelang dies auch souverän.
Zu Beginn des Spiels hatten die Gäste etwas mehr zum Zug zum Tor und hatten erste kleinere Möglichkeiten. Tennenbronn fand aber auch recht schnell ins Spiel und hatte durch Ramon Haas eine erste gute Möglichkeit. Sein Schlenzer landete aber an der Latte. In der Folge der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften noch einige Möglichkeiten, es konnte aber keine weitere verwertet werden.
In der Pause sammelte der FVT neue Kräfte und zeigte den Gästen aus Aasen gleich nach dem Wiederanpfiff wer das Geschehen auf dem Schächle bestimmt. Unser sehr torgefährlicher Abwehrspieler Luca Schüle brachte das Team von Sebastian von Au in der 48. Minute in Führung. Tennenbronn nutzte das Momentum und erhöhte durch den nächsten Youngster auf 2:0. Yannik Richter erzielte mit diesem Treffer bereits sein 7. Tor. Tennenbronn ließ nun nichts mehr anbrennen und erhöhte durch Marco Mauerer sogar noch auf 3:0. Das 3:0 gegen Aasen war somit das 2. Spiel der Woche, welches ohne Gegentor gewonnen werden konnte, was der Grundstein für den verdienten Erfolg war.

FV Tennenbronn 2 – SV Aasen 2 6:2
Gegen Aasen 2 brauchte die Reserve des FV etwas Zeit um richtig auf Touren zu kommen, schaffte am Ende aber einen deutlichen 6:2 Erfolg.
Bereits nach wenigen Sekunden gingen die Gäste in Führung, was wenig Gutes erwarten ließ. Tennenbronn 2 zeigte sich jedoch unbeeindruckt und antwortete postwendend mit dem 1:1 durch Marco Ruß. Wenig später sah es wieder so aus als würde das Spiel in Richtung der Gäste kippen, denn sie konnten zum 1:2 nachlegen. Doch auch dieses Mal hatten der FVT2 die richtige Antwort und glich durch Christian Fahl zum 2:2 aus.
Nach dem Seitenwechsel riss die Mannschaft um Kapitän Fabian Kaltenbacher das Spiel endgültig an sich und man ließ die Gäste kein weiteres Mal in Führung gehen. Bereits kurz nach Wiederanpfiff sorgte Christian Fahl für die Führung und nach einer Stunde sorgte Andy Haas mit dem 4:2 für eine kleine Vorentscheidung. Das Spiel war nun gelaufen und Tennenbronn 2 machte mit weiteren Treffern von Christan Fahl und Fabian Kaltenbacher den Sack endgültig zu.

FV Tennenbronn 3 – SG Buchenberg/Neuhausen 2 1:3

Am vergangenen Sonntag durfte die 3. Mannschaft des FV Tennenbronn, dass Reserveteam der SG Buchenberg/Neuhausen auf dem Schächle willkommen heißen. Die Bedienungen hätten besser nicht sein können und so konnte man bei perfektem Fußballwetter auch zahlreiche Zuschauer begrüßen.
Nach dem glücklichen Sieg am letzten Spieltag bei der Mannschaft von Hajduk Villingen, war die Zielvorgabe der Trainer Marco Laufer und Michael Bruckhoff, eine deutliche Leistungssteigerung.
Diese blieb jedoch wie in der vergangenen Woche aus. Kein Pressing auf den Gegner, schwaches Stellungspiel, sowie wenig Tempo und Körperspannung waren das Fazit zur Halbzeit.
Die Mannschaft aus Buchenberg/Neuhausen spielte mit Willen und Zug nach vorne, was für zahlreiche Torchancen sorgte, welche die FVT-Abwehr um Kapitän Dominik Haas immer wieder in Klärungsnot brachte.
So konnte man sich bei Torwart Joscha Oßwald bedanken, dass man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen konnte.
Die zweite Hälfte begann deutlich besser. Man attackierte den Gegner früh, erzwang sich dadurch allmählich Torchancen und zeigte sich deutlich präsenter. Doch der Aufschwung hielte nicht lange. In der 65. Minute war der FVT-Torwart chancenlos, denn ein abgefälschter Flachschuss fand den Weg ins Tor, was die 0:1 Führung für die Gäste bedeutete. Nun stand die 3. Mannschaft des FVT unter Zugzwang, welche bis dato die beste Offensive der Liga stellt. Mit Andy Dold, fand der FVT erneut den Meister als Torjäger. Durch eine klasse Einzelleistung über die linke Seite konnte dieser in der 75. Minute die gegnerische Abwehr, sowie den Torwart überwinden und den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. Der Druck sowie die Gier um nachlegen zu können, blieb jedoch aus und so musste sich die FVT-Abwehr in der 81. Minute ein zweites Mal geschlagen geben. Ein perfekt getimter Pass durch die Kette der Abwehr fand den Weg in das FVT-Gehäuse, was den 1:2 Rückstand bedeutete. Wie in der vergangenen Woche war man nun wieder auf die letzten 10 Spielminuten angewiesen, um das Spiel erneut zu drehen und einen Heimsieg einfahren zu können. Zwar blieb man weiter am Spielgeschehen dran und schafft es durch schnelle gezielte Spielzüge den Gegner nochmals zu fordern, doch leider kam diese Gegenwehr zu spät. Mal stand der Gegnerische Torwart im Weg, mal das Aluminium, welches die FVT-Offensive zum Verzweifeln brachte und so kam es wie es in so einem verkorksten Spiel kommen muss: Eine herrliche Flanke aus dem Halbfeld landete punktgenau auf dem Kopf des gegnerischen Stürmers welcher in der 92. Minute den 3:1 Entstand erzielte.
Für die 3. Herrenmannschaft war es die erste Saisonniederlage, welche schnellstmöglich vergessen werden sollte.

Vorschau:
Samstag, 31.10.2020
16.00 Uhr: FC Hochemmingen 2 – FV Tennenbronn 2
Sonntag, 01.11.2020
13.15 Uhr: FV Tennenbronn 3 – SV Niedereschach 2
14.30 Uhr: FC Hochemmingen – FV Tennenbronn
Bitte versuchen Sie sich vor der Fahrt zu Auswärtsspielen zu informieren, ob Zuschauer gestattet sind und wenn ja, welche Bestimmungen gelten.