Doppelsieg gegen Pfaffenweiler


FV Tennenbronn – FC Pfaffenweiler 2:1
Am vergangen Sonntag hatte der FV Tennenbronn die bis dahin ungeschlagene Mannschaft des FC Pfaffenweiler zu Gast. In einem spannenden Spiel zeigte der FVT viel Mut und Einsatz und gewann am Ende verdient mit 2:1.
In der ersten Hälfte war Tennenbronn das klar überlegene Team und stellte die Defensive der Gäste immer wieder vor große Aufgaben. Mal nahmen die gut aufgelegten Außenspieler Patrick Hilpert und Sven Staiger den Gegner in die Zange, mal ging es schnörkellos durch die Mitte. Als Abnehmer der Angriffe wurde immer wieder Yannik Richter gefährlich, welcher den FVT nach einer halben Stunde auch verdient in Führung brachte. Ramon Haas hätte sogar gleich noch das 2:0 nachlegen könnten, er scheiterte aber mit seinem Foulelfmeter am gegnerischen Torwart.
In der zweiten Hälfte wurde die Partie ausgeglichener und der FVT musste mehr über den Kampf kommen. Auf diese Weise schaffte man es fast immer die Gäste am Abschluss zu hindern und in Führung zu bleiben. Jedoch nur fast: 10 Minuten vor dem Ende wurde der Druck zu hoch und den Gästen gelang der Ausgleich. Als schon alles nach einem Unentschieden aussah, startete Tennenbronn einen letzten Angriff über die rechte Seite und brachte den Ball nach Innen. Dort stand der eingewechselte Marco Maurer der den Ball humorlos mit Hilfe der Unterkante der Latte im Tor versenkte und den viel umjubelten Sieg sicherte.
mehr

FV Tennenbronn 2 – FC Pfaffenweiler 2 2:1
Bei sonnigem Spätsommerwetter zeigte die zweite Mannschaft des FVT eine ansprechende Leistung und gewann verdient mit 2:1 gegen Pfaffenweiler 2.
Beide Mannschaften spielten in der ersten Hälfte mutig nach vorne und hatten Möglichkeiten. Den ersten erfolgreichen Abschluss verzeichneten aber die Gäste. Unter Zuhilfenahme der Latte gingen sie nach 22 Minuten in Führung. Die beiden Mannschaften schenkten sich weiterhin nichts. Auf Tennenbronner Seite scheiterte Andy Haas mit einem strammen Schuss am Torwart, auf Pfaffenweiler Seite machte Tobias Haas mit einer Klasse Fußabwehr das 0:2 zunichte. Nach 34 Minuten erzwang Markus Moosmann den Ausgleich. Nach einem schönen Tempolauf über die rechte Seite brachte er den Ball scharf rein und der generische Abwehrspieler konnte nur noch ins eigene Tor klären.
Nach der Pause kippte das Spiel immer mehr zugunsten des FV Tennenbronn 2. Fabian Kaltenbacher nutzte die Überlegenheit und traf zum verdienten 2:1. Seine Freistoßflanke ging an Freund und Feind vorbei und landete im Tor. Im Anschluss hätte Tennenbronn durch einige hochkarätige Chancen für einen sicheren Sieg sorgen können. Diese wurden aber alle vergeben und so blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Am Ende stand aber der verdiente Sieg.
mehr

SG Vöhrenbach/ Hammereisenbach 2- FV Tennenbronn 3 2:2
Am vergangenen Sonntag war die dritte Mannschaft des FV Tennenbronn bei herrlichem Fußballwetter bei der SG Vöhrenbach/ Hammereisenbach 2 zu Gast und hochmotiviert, an den Erfolg des Rundenauftakts anzuknüpfen. Aufgrund der massiven Unebenheit des Spielfeldes war es oftmals schwierig, den Ball sicher zu kontrollieren und die beachtliche Tiefe des Rasens zehrte an den Kräften der Spieler. Dennoch versuchte der FVT 3 das Beste daraus zu machen und behielt den Ball überwiegend in den eigenen Reihen, was zu einigen, leider ungenutzten Torchancen führte. In der 20. Spielminute erhielt der FVT3 einen Freistoß aus einer hervorragenden Position, welcher von Florian King durch einen gezielten Schuss ins Torwarteck zum 0:1 verwandelt wurde.
Das Team aus Tennenbronn schaffte es nicht, direkt den zweiten Treffer nachzulegen und sich somit ein wenig Luft zu verschaffen, was in der zweiten Halbzeit direkt bestraft wurde. Bei einem der wenigen Angriffe des Gastgebers kam es zu Unstimmigkeiten und Stellungsfehlern im Tennenbronner Strafraum, was einem unglücklich abgefälschten Kullerball den Weg ins Tor und damit zum Ausgleich ebnete. Auch im weiteren Verlauf blieben die Angriffe der Tennenbronner ungenutzt und das Spiel nahm weiterhin einen für die Zuschauer unattraktiven Verlauf ohne Tempo, Ballkombinationen und Spannung. Infolgedessen schaffte es der SG Vöhrenbach/ Hammereisenbach in der 55. Spielminute erneut in die Nähe des Tennenbronner Strafraums zu gelangen und durch einen Pass zum blank stehenden Stürmer den Führungstreffer zum 2:1 zu erzielen. Um mehr Tempo nach vorne zu bringen, entschied sich das Trainerteam des FVT in der 65. Minute dazu, auf eine Dreier- Abwehrkette umzustellen, was dennoch wenig Veränderungen brachte. In der 80. Spielminute erzielte Michael Wehrle nach einem Eckball den Ausgleich zum 2:2, doch ein weiteres Tor zur Führung war nahezu aussichtslos. Somit musste der FVT 3 missmutig mit einem Punkt nachhause fahren und den Blick auf das nächste Spiel gegen den FC Fischbach 2 richten.
mehr