DJK Villingen 3- FV Tennenbronn 3 3:2


Am vergangenen Sonntag war die dritte Mannschaft des FV Tennenbronn beim Tabellenführer DJK Villingen 3 zu Gast. Die komplette Mannschaft war hoch motiviert, da ein Sieg gegen den Tabellenführer den Abstand auf diesen weiter verringern würde. Beide Mannschaften waren die gesamte erste Halbzeit gleichauf, der FVT 3 hatte phasenweise sogar die Nase vorne und zeigte den gut 30 angereisten Tennenbronner Fans ein hervorragendes Spiel. Es wurde ruhig und konzentriert gespielt, wodurch sich einige gute Angriffe ergaben. In der 48. Spielminute konnte Christian Fahl dann aus gut 10 Metern abschließen und knallte den Ball unhaltbar unter die Latte (0:1). Auch danach blieb der FV Tennenbronn stark, wodurch die Villinger anfingen durch Streitigkeiten auseinanderzufallen. Leider konnte das 0:2 nicht nachgeschoben werden, was in der 71. Spielminute durch einen Villinger 25 Meter Kracher mit mehr Glück als Verstand bestraft wurde (1:1). Der DJK wurde dadurch wieder angeheizt, was die ohnehin schon hohe Intensität des Spiels weiter steigerte. In der 75. Spielminute konnte die Tennenbronner Abwehr überspielt werden, der gegnerische Stürmer lief allein auf den Torwart zu und netzte den Ball zum 2:1 ein. In der 80. Spielminute musste der FVT 3 den dritten Rückschlag hinnehmen¬ dem Torwart sprang der Ball beim Klärungsversuch aus den Händen ins eigene Tor (3:1) Zu keiner Zeit gaben die Tennenbronner auf, jeder einzelne warf seine letzte Kraft ins Spiel. Das Trainerteam hatte zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine Dreierkette und somit mehr Offensivkraft umgestellt¬ Alles oder Nichts war die Devise. In der 85. Spielminute trug diese Taktik erste Früchte, als erneut Christian Fahl vor dem 16er abschließen und den Ball einwandfrei ins Lattenkreuz hämmern konnte (3:2). Die letzten fünf Minuten wurde gekämpft und geackert, alle Spieler arbeiteten mit nach vorne. Doch leider reichte es nicht mehr zu einem Remis und die Punkte blieben in Villingen.
mehr