» Chronik » 1980-2002 
Besucherzähler: 4055471

Die 8Oer Jahre: Aufbauarbeit und neue Erfolge

Die geduldige Aufbauarbeit zahlte sich aus. Im Jahre 1986 wurde diese Mannschaft Meister der Bezirksliga: Stehend von links: Karl-Heinz Staiger, Spielertrainer Franz Moosmann, Volker Maier, Rochus Fleig, Eckhard Günter, Markus Fleig, Michael Günter, Betreuer Willi Fuß. Kniend von links: Klaus Hilser, Rolf Moosmann, Reinhold Fleig, Reinhard Moosmann, Reinhard Karl, Werner Moosmann, Hubert Günter, Klaus Broghammer, Hubert Roth

Die Abgänge von Franz Moosmann und den Gebrüdern Herzog schwächten den FV. So führte die "Erfolgsleiter" nach einem 15. Platz in der Saison 1980/81 den FV wieder nach unten in die Bezirksliga.

Eine neue Generation musste ran. Die 80er Jahre begannen mit einem Neuaufbau. Es wurde eine neue Erfolgself zusammengezimmert. Mit Franz Gosein wurde ein Mann aus den eigenen Reihen als Trainer verpflichtet, der auf vielversprechende Talente aus der erfolgreichen A-Jugendmannschaft traf und mit geduldiger Aufbauarbeit den FV auf sportlichem Sektor voranbrachte. Dabei verpasste man in der Saison 1984/85 nur durch das schlechtere Torverhältnis gegenüber dem TUS Blumberg den Aufstieg in die Landesliga.

In der Saison 1985/86 peilte dann der als Spielertrainer zurückgekehrte Franz Moosmann die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga an. Dem überlegenen Titelgewinn in der Bezirksliga folgten neue sportliche Erfolge, die Erinnerungen an die 2. Amateurliga-Zeiten aufkommen ließen. Auf Anhieb gelang als Aufsteiger in der Saison 1986/87 ein 4. Platz. Auch in den folgenden Jahren spielte der FV im vorderen Tabellendrittel mit.

Die 90er Jahre

Meistermannschaft der Bezirksliga 1995: stehend v.l.Markus Fleig, Hanno Felber, Jürgen Fleig, Markus Roth, Achim Hölzl, Karl-Heinz Roth, Frencky Gosein, Hubert Günter, Trainer Reinhold Fleig kniend v.l. Jörg Bastiansen, Helmut Storz, Eckhard Günter, Uwe Hein, Werner Moosmann, Hubert Roth, Roland Moosmann

Als 1989 der erfolgreiche Trainer Franz Moosmann von Tennenbronn zum FC 08 Villingen wechselte, wurde Wolfgang Thumser neuer Trainer beim FVT. In den darauffolgenden 3 Jahren blieb der FVT in der Landesliga. Nach der Saison 1991/92 legte Wolfgang Thumser das Traineramt beim FV nieder. Sein Nachfolger wurde der ehemalige Jugendnationalspieler Günter Seidel. In der Saison 1992/93 musste dann der FVT den Abstieg in die Bezirksliga nach 7 Jahren Landesligazugehörigkeit hinnehmen. Nachdem im nächsten Jahr der Versuch des Wiederaufstiegs scheiterte, verließ Günter Seidel Tennenbronn.

Was im letzten Jahr nicht gelang, funktionierte in der Saison 1994/95. Unter dem Tennenbronner Trainer Reinhold Fleig gelang in der Bezirksliga der 2. Platz. Somit gab es ein Aufstiegsspiel gegen Boll / Krumbach / Bietingen. Das erste Spiel, welches auf dem Schächle stattfand, wurde vom FVT mit 2:1 gewonnen. Das Auswärtsspiel in Boll entschied der Gastgeber ebenfalls mit 2:1 für sich. Somit kam es zum Elfmeterschießen. Dieses gewannen die Tennenbronner mit 3:1 und sicherten sich somit den erneute Aufstieg in die Landesliga. Doch leider durfte der FVT nur ein Jahr in dieser Klasse verweilen und musste ab der Saison 1996/97 wieder Bezirksliga spielen.

Nach jener Saison legte Reinhold Fleig das Amt als Trainer nieder. Sein Nachfolger wurde Lutz Grützmacher. Mit ihm auf der Trainerbank spielte der FV bis zur Saison 1999/2000 in der Bezirksliga.

In der Winterpause der Saison 2000/2001 verließ Lutz Grützmacher den Verein. Sein Nachfolger wurde der Tennenbronner Volker Maier-Juranek, welcher bisher die A-Jugend des Vereins trainierte. Er übernahm die Leitung der Mannschaft in einer äußerst schlechten Situation. Der FVT war zu diesem Zeitpunkt auf dem letzten Tabellenplatz. Doch die Tennebronner schafften den Klassenerhalt in dieser Spielzeit noch in letzter Sekunde. Was in der Saison 2000/01 gerade so noch geschafft wurde, gelang in der darauffolgenden Spielzeit leider nicht mehr. Somit musste der FVT in der Saison 2001/02 von der Bezirksliga in die Kreisliga A absteigen.

© 2019 FV Tennenbronn e.V. | akt. 01.03.2010 |    Impressum   Datenschutz   Kontakt